9 Ideen für das Training auf der Driving Range

So geht's: Training nach Plan

Es gibt beim Golf-Training einen großen Unterschied. Wenn Sie sich vor einer Runde warmmachen möchten, können Sie zehn bis 20 Bälle zum Einschlagen nutzen. Hierbei geht es darum, ein Gefühl für die Bewegung zu bekommen und die Muskulatur auf die Runde einzustimmen. Dann sollten Sie aber mit einem Fokus und Ziel ein paar Bälle spielen, um sich die Bestätigung zu holen, dass Sie den Ball auch ins Ziel schlagen können.

Timo Schlitz von Mein Golf Training
Timo Schlitz im Streamsong Resort in Florida

Der Start

Starten Sie mit einem kurzen Warm-up (3 Minuten)

Beginnen Sie mit den kurzen Eisen (Wedges)

Machen Sie zu Beginn keine vollen Schläge, aber achten Sie auf gute Ballkontakte und die Richtung

Fokus finden

Legen Sie für die kurzen Eisen (Scoring Clubs) ein klares Ziel fest (Richtung und Länge!)

Spielen Sie die langen Schläge ab Eisen 5 bis zu den Hölzern in einen Zielkorridor

Machen Sie vor jedem Schlag die Pre-Shot-Routine, die Sie auch auf dem Platz machen

Weiter lernen

Üben Sie auch Kurven oder - falls Sie noch nicht so gut sind: Lernen Sie, mit Ihrer Flugbahn zu leben (Ziel: Treffen Sie den Korridor; das geht auch mit einem Slice)

Schlagen Sie in Serien und machen Sie im Anschluss Pausen, in denen Sie Ihre Schläge im Kopf nochmals reflektieren

Lernen Sie aus Ihrem Training: Wenn Sie mit bestimmten Schlägen Probleme haben, arbeiten Sie daran gezielt mit Ihrem Pro.