· 

Per Fragebogen zum besseren Drive

Auf golfjournal.de gibt es einen Fragebogen von Fabian Bünker zum Thema Driven. Wenn Sie ihm das Ergebnis zuschicken, erhalten Sie eine auf Sie zugeschnittene Drive-Übung.

 

Wo treffen Sie den Ball?

 

Warum ist es wichtig, mehr über den Treffpunkt auf der Schlagfläche zu wissen? Ganz einfach: Die Präzision des Treffpunkts ist der wichtigste Faktor für mehr Schlaglänge. Testen Sie es einfach mal. Sie müssen dafür nur zehn Bälle schlagen. Machen Sie ein Foto davon und zeigen Sie es Ihrem Pro, um zu besprechen, was Sie im Schwung eventuell ändern sollten. Präparieren Sie zunächst die Schlagfläche Ihres Drivers mit einem Impact-Tape oder alternativ mit einem Spray, wodurch der Abdruck des Balls sichtbar wird. Teen Sie den Ball auf, und führen Sie Ihre normale Schlagroutine durch. Suchen Sie sich einen Korridor, den Sie treffen möchten. Schlagen Sie zehn Bälle und notieren Sie nach jedem Schlag folgende Informationen:

 

  • Treffpunkt auf der Schlagfläche (mittig, Richtung Ferse, Richtung Spitze etc.)
  • Flugkurve des Balls (Draw, Hook, gerade, Fade, Slice)
  • Gefühl im Treffmoment (Schulnoten von 1 bis 6)

 

»Ball Striking« lautet das Zauberwort. Nur wenn Sie den Ball in der Mitte des Schlägerblatts treffen, fliegt er lang und gerade. Analysieren Sie anhand Ihrer zehn Abschläge, wo Ihre Tendenz beim Drive liegt (innen, mittig, außen, hoch, tief). Beantworten Sie dazu die beiden folgenden Fragen:

 

  • Wo treffen Sie den Ball mit dem Driver bei einem guten Kontakt?
  • In welchem Bereich des Schlägerblatts (Tendenz) treffen Sie den Ball bei einem schlechten Schlag?